Dinge auf dem dreiseitigen Tisch

Mein erstes echtes Schwarzweiß-Projekt mit einer Filmkamera. Als Thema habe ich mir „Alte Dinge auf einem alten, dreiseitigen Tisch“ gesetzt. Da hier so viele alte Dinge herumliegen ich mir als zweite Aufgabe gesetzt habe, nur 24 Bilder zu fotografieren, fiel die Auswahl ziemlich schwer.

Ich habe meine Minolta XD-5 verwendet, in der ein Ilford FP4+ Film mit 125 ASA steckte. Testbilder habe ich mit der Canon EOS 80D gemacht und festgestellt, dass es hier ziemlich dunkel ist und grade die Bilder mit dem laufenden Plattenspieler nicht so gut aussahen. Also habe ich meinen Yongnuo mit Sender eingesetzt, um die Szene einzublitzen.

Natürlich habe ich das Handbuch der XD-5 nicht gelesen und war mir 100% sicher, dass die grüne 125 auf dem Belichtungszeitenrad die Blitzsynchronzeit ist. Das dem nicht so war, habe ich nach dem Entwickeln an dem schwarzen Balken an der Unterseite jedes festgestellt, so dass ich mich schon fragte, ob Schwarzweissfotos schmaler sind:

Bei der XD-5 ist die Blitzsynchronzeit 1/100 Sekunden und mit einem kleinen roten X gekennzeichnet. Man lernt nie aus.

Naja, schade, aber nicht zu ändern. Bei der Filmfotografie kommen die Überraschungen eben immer erst am Ende ans Tageslicht.

 

Schreibe einen Kommentar